Heli_2.png

Er war, ist und bleibt einfach nur Jack. Geboren in den 1950er-Jahren wuchs Jack recht behütet auf, bis sein Papa leider viel zu früh das Zeitliche segnete und Mama es eilig hatte, schnell wieder einen neuen Mann an ihre Seite zu holen. 

Leider brachte der auch sein bösartiges Luder von einer Tochter (sie wurde später Stripperin und Prostituierte) in die neu begründete Familie mit, die den unreifen Klein-Jack permanent sexuell provozierte und ihm das Leben schwer machte. 

In der Schule geschah dann der Super-GAU, der Jack endgültig den Glauben an die Liebe zu Frauen raubte und ihn zu dem machte, was er war und jetzt wieder ist: ein kaltblütiger Racheengel, der rastlos durch die Nächte zieht und wahllos Frauen quält und tötet, die er für den Verlust seiner Libido verantwortlich macht.

Doch in seinem alten Leben wurde Jack von den Freiern der ermordeten Mädchen in eine Falle gelockt und brutal ermordet. 

Durch diesen Ritualmord geriet Jacks schwarze Seele nur in eine Art Ruhezustand - schwebend zwischen Dies- und Jenseits, darauf wartend, erlöst zu werden.

Ausgerechnet einer seiner Mörder erweckt ihn ungewollt wieder zum Leben und der Alptraum beginnt wieder von neuem…

JACK

© 2018 Gruftkasperl film

follow us:
  • Facebook Classic